Allgemein

Abschied

Ihr Lieben,

ihr habt es sicherlich bereits bemerkt. Es ist still um mich. Stille ist eigentlich genau das was ich bräuchte und doch spielt das Leben anders.

Ich habe mich dazu entschlossen, diesen Blog hier nicht weiter zu führen. Zumindest erstmal nicht. Mir fliegt momentan mein Leben,bzw Teile davon immer wieder um die Ohren und ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht. Probleme und kleine Krisen bin ich gewöhnt, damit komme ich klar. Aber momentan geht es an die Substanz, es geht an die Existenz. Nicht nur von mir sondern auch meiner Familie und vorallem meinem Kind. Und das bin ich nicht gewöhnt. Steine die ich nicht einfach so zur Seite schaffen kann. Sondern Sachen auf die ich keinen Einfluss habe. Dinge die ich nicht beeinflussen kann machen mir Angst und ich muss mich konzentrieren und fokussieren. Konzentrieren auf die Sachen die wichtig sind, auf meine Lieben und auf mich. Deswegen auch diese Phase einfach mal das Internet, Internet seien zu lassen. Diese Phase werde ich ausweiten weil ich merke das mir das gut tut. Das kann ich beeinflussen und das kann ich ändern!

Es stehen viele Arzttermine an, bei mir wie auch bei meinem kleinen Mann. Evtl. auch nochmal eine Operation bei ihm. Alles Dinge die meine volle Aufmerksamkeit und Kraft brauchen, Kraft die zur Zeit Mangelware bei mir ist. Ich fühle mich schlapp und mag eigentlich nur noch schlafen. Und dann habe ich wieder Tage wo die innere Unruhe und Anspannung mich nicht zur Ruhe kommen lassen. Von Ausgeglichenheit keine Spur. Und auch sowas spiegelt sich im Kind wieder. Diese kleinen feinen Antennen bekommen alles aber auch wirklich alles mit! Genau aus diesem Grund habe ich mich auch dazu entschlossen nächste Woche einen Abstecher bei meinem Therapeuten zu machen. Ich bin froh ihn immer im Rücken zu wissen und in kurzer Zeit bei ihm einen Termin zu bekommen. Er ist toll und ich bin sicher er schafft es mich wieder etwas zu sortieren.

Ich hoffe einfach dass diese vielen vielen Baustellen die sich in den letzten Wochen in meinem Leben geöffnet haben sich nach und nach wieder schließen lassen. Mein kleiner Mann braucht Ruhe und Sicherheit, und ich auch! Die Nerven die sonst wie Drahtseile sind, sind momentan dünne dünne Fäden die immer kurz vorm reißen stehen. Das darf und muss nicht sein, deswegen wird jetzt der Fokus auf das Aufräumen meines Lebens gerichtet und ganz hinten in meinem Köpfchen schlummert die Ahnung das auch das Abnehmen dann besser klappen könnte…

Ich danke euch fürs Lesen, und dir liebe Andrea danke ich für so viel! Fürs immer wieder zuhören, fürs Druck ablassen, fürs gut zureden, fürs Mut machen, für Komplimente im richtigen Augenblick und dafür dass ich dich bei mir weiß!

Ich hab dich lieb! ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s